Kleine Stilkritik – die Lindau-Tasche

Fri, Jun 28, 2013 by Lars Fischer

Allgemein, Chemie, German

Die Lindau-Tasche unterscheidet sich schon im ersten Eindruck von den ansonsten üblichen Konferenz-Goodiebags. Sie ist vertrauenerweckend stabil und hat breite Trageriemen, so dass man ihr auch ohne Weiteres einen Laptop samt Ausrüstung anvertrauen kann. Und auch der Inhalt ist etwas anders. Aber das ist natürlich nicht der Grund, weshalb wir jedes Jahr wieder voller Spannung auf die Präsentation der Lindau-Tasche warten.

Alljährlich nämlich schreibt das Elitenetzwerk Bayern einen Preis für das beste Design aus, das dann anschließend die Vorderseite der Lindau-Tasche ziert. Und auch dieses Jahr wieder fühle ich mich berufen, mein unqualifiziertes Urteil zur Optik der Tasche abzugeben.

Die Lindau-Tasche 2013. Zum Vergrößern klicken. Bild:

Das Ergebnis ist diesmal ein echter Blickfang: Die Umhängetasche ist dämonisch rot-schwarz gehalten, von Bayrisch-blau wie schon letztes Jahr keine Spur. Und noch etwas ist anders – meines Wissens zum ersten Mal schlägt sich das Thema der Tagung im Motiv auf der Verschlussklappe nieder.

Da es 2013 um Chemie geht, zeigt die Tasche ein Reagenzglas mit einer blubbernden Flüssigkeit drin. Die einzige Gelegenheit, zu der ein Chemiker tatsächlich ein brodelndes Reagenzglas in der Hand hat, ist allerdings ganz am Anfang der Ausbildung, während des großen Trennungsgangs. Und auch nur aus erzieherischen Gründen. Heute macht man solche Analysen mit dem Atomabsorptionsspektrometer, das ist einfacher und genauer. Auf der Tasche hätte das aber natürlich nicht annähernd so gut ausgesehen.

Auf jeden Fall hat die diesjährige Optik Stil. Die Farbgebung ist nachgerade gewagt, und das Motiv würde auch als T-Shirt-Aufdruck taugen. Das kann sich sehen lassen, auch im Vergleich mit den Taschen der letzten Jahre. Mein bisheriger Favorit war ja die Retro-Tasche von 2009, dicht gefolgt von der schwarz-weißen Kreation, die die Organisatoren letztes Jahr ausgegeben haben – die Tasche von 2013 ist allerdings ganz klar die Nummer eins bisher. Ich werde auf jeden Fall versuchen, eine zu ergattern – eine Tasche mit Chemie-Design, da kann ich nicht nein sagen.

 

No comments yet.

Leave a Reply